Brustvergrößerung in Dresden

Nicht jede Dame ist von Natur aus mit perfekten Brüsten gesegnet. Daher greifen viele Damen auch zu kleinen Mitteln, mit denen sie ihre Brust größer erscheinen lassen. Während die meisten Damen hier zu einem entsprechenden BH greifen und sich ihre Brüste ein wenig größer schummeln, leiden andere Damen regelrecht unter ihrer kleinen Körbchengröße und wissen keinen anderen Ausweg mehr als den Gang zum Chirurgen.

Eine Brustvergrößerung birgt jedoch wie jeden andere OP auch gewisse Risiken, die es zunächst abzuwägen gilt. Der Arzt kann in dieser Hinsicht nur beraten. Die Entscheidung selbst, liegt bei der Patientin ganz allein. Bevor man sich jedoch ganz sicher ist diesen Weg zu gehen, sollte man sich auf alle Fälle ausreichend informieren, wie die Brustvergrößerung in Dresden abläuft.

Bildquelle:passin-aesthetik.de

Welche Methoden kommen in Frage?

Da wäre zunächst die Variante der Implantate. Dies ist eher die klassische Variante und bietet verschiedene Busen-Modelle, die in ihrer Form und Größe variieren. Bei dieser Methode stehen Implantate mit Silikonfüllung oder Implantate mit Kochsalzlösung als Füllstoff zur Auswahl. Letzteres ist jedoch nicht so langlebig und verändert unter Umständen nach einigen Jahren seine Form.

Weiterhin besteht die Möglichkeit einer Bruststraffung, also eines Liftings. Dies ist eine Variante, die sich bei Damen anbietet, deren Busen durch das Stillen oder durch rapide Gewichtsabnahme aus der Form geraten ist. Diese Methode kann auch hervorragend mit der Implantatmethode kombiniert werden.

Frauen, für die Implantate nicht in Frage kommen, haben die Möglichkeit, sich Ihren Busen durch Eigenfett vergrößern zu lassen.

Welche Methode jedoch für Sie die optimale ist, erfahren Sie in einem Beratungsgespräch.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.